Defraggler: Festplatte defragmentieren

Gestern ist eine neue Version von einem beliebten Defragmentierungstool Defraggler erschienen. Mit Defraggler lassen sich Dateien, die auf der Festplatte physikalisch gesplittet liegen, wieder zu einer einzigen zusammenhängenden Datei zusammen fügen. Dadurch muss der Lesekopf beim Datenlesen nicht hin und her bewegt werden, was bei kritischen Datenzugriffen zu einem keinen Geschwindigkeitsschub sorgen soll.

Defraggler gibt es für Windows XP, Vista und 7. Der Installationsdatei liegt auch eine 64bit Version bei. Runterladen kann man das Programm auf der offiziellen Website.

Neben vielen internen Verbesserungen, fällt vor allem etwas hübschere Oberfläche auf.

Defraggler 2

Ich habe geschrieben, dass durch das Defragmentieren der Datenzugriff beschleunigen soll. Ja, richtig, soll. In der Praxis übernehmen moderne Betriebssysteme diese Aufgabe selbst, z.B. braucht man Windows 7 definitiv nicht manuell zu defragmentieren. Ich verwende auch Windows 7 und habe das Programm nur wegen diesen lustigen farbigen Kästchen installiert, ich finde sie toll ^^

Findet noch jemand diese Kästchen toll? :D

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

XHTML: Du kannst folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <sub> <sup>

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor solche Kommentare, die Beleidigungen oder rechtswidrige Inhalte beinhalten erst nach einer Editierung freizugeben oder kommentarlos zu löschen. Ähnliches gilt auch für Kommentare die offensichtlich nur der Suchmaschinenoptimierung dienen.