Archiv für das Tag 'science-fiction'



“Der letzte Tag der Schöpfung” von Wolfgang Jeschke

Vor zwei Wochen habe ich als ein Dankeschön ein Buch von meiner Amazon-Wunschliste bekommen (Danke an dieser Stelle!). Bei dem Buch handelt es sich um “Der letzte Tag der Schöpfung” von Wolfgang Jeschke – ein Science Fiction Klassiker aus dem Heyne-Verlag. Ich möchte darüber ein paar Worte verlieren. Worum geht es in Jeschkes Roman? Ich versuche eine Beschreibung zu geben, ohne viel (nicht weit mehr… Weiterlesen

Buchrezension: Der ewige Krieg

Die Handlung des Buchs beginnt in der nahen Zukunft. Die Menschheit hat gerade die Fähigkeit erlangt das Universum zu bereisen. Schon bald trifft sie auf ein außerirdisches Raumschiff und es kommt zur Eskalation, ohne die fremde Spezies – die Tauraner – und ihre Mentalität überhaupt kennen gelernt zu haben. Die Kampfraumschiffe, die geschickt wurden den Feind zu vernichten, fliegend mit annähernd Lichtgeschwindigkeit und so führt… Weiterlesen

Dune – Der Wüstenplanet

Der Wüstenplanet

Ob Fach- oder populärwissenschaftliche Literatur, Fantasy oder Science-Fiction, wenn ich Zeit und Ruhe habe, dann lese ich sehr gerne. Das letzte Buch das ich gelesen habe war ein solider Science-Fiction Roman von Frank Herbert “Der Wüstenplanet” (englische Bezeichnung: Dune). Der Roman spielt in einer fernen Zukunft, lange nach dem Krieg zwischen dem Mensch und der Maschine, den der Mensch gewonnen hat. Das bekannte Universum wird… Weiterlesen

Kann es unentdeckte chemische Elemente geben?

Nuklidkarte

Jeder hat schon mal das Periodensystem der Elemente gesehen – eine Tabelle in der chemische Elemente nach ihrer Kernladungszahl nummeriert und nach bestimmten Eigenschaften in Perioden und Gruppen eingeteilt sind. Momentan sind in der Tabelle 112 chemische Elemente erfasst. Weitere Elemente wurden nach eigenen Aussagen bereits in einem Kernforschungsinstitut bei Dubna hergestellt, aber noch nicht durch andere Forschungsgruppen bestätigt. Nur weil es 112 Elemente in… Weiterlesen