PiwikSearchEngineKeywords



PiwikSearchEngineKeywords (PiwikSEK) ist ein WordPress-Plugin, welches Suchwörter durch die die letzten Benutzer auf ihre Webpräsenz gekommen sind, in einem extra Bereich anzeigt. Dieser Bereich kann am Ende eines Beitrags oder in der Sidebar als Widget angezeigt werden.

Was bringt es?
Es werden automatisch Schlüsselwörter in Beiträge eingebaut, die den Inhalt des Beitrags besonders hervorheben. Frei nach dem Motto „Wenn einer danach sucht, suchen auch andere danach“ erhöht man damit potentiell die Suchmaschinenplatzierung.

Ob ein Resultat sichtbar wird, muss wohl jeder selbst ausprobieren. Am besten man lässt das Plugin einige Wochen laufen und schaut ob es eine Veränderung in den Besucherstatistik gibt. Man sollte auf jeden Fall den Suchmaschinen-Crawlern Zeit geben die Beiträge neu zu scannen.

Ich vermute, dass die Webseiten, die bei der Google-Platzierung im „Mittelfeld“ liegen, am meisten davon profitieren werden.

Woher kommen die Daten?
Die Suchwörter werden nicht selbst gesammelt, sondern kommen aus einer Piwik-Datenbank. Damit entfällt die Auswertung und Speicherung der Suchwörtern. Zusätzlich muss man sich nicht um die Suchmaschinenunterstützung kümmern.

Warum werden Daten nicht über Piwik-API abgefragt?
Es besteht zwar die Möglichkeit auf direkten Datenbankzugriff zu verzichten und AuthCode zu verwenden, was aber praktisch nicht optimal umsetzbar ist. Einerseits ist die Piwik-API nicht flexibel genug und bietet nur begrenzte Abfragemöglichkeiten, andererseits bedeutet ein Zugriff über die API eine weitere Softwareschicht, was zu einem Geschwindigkeitsverlust führt. Sollte Piwik eine bessere API bekommen, so werde ich die Zugangsmöglichkeiten auf AuthCode ausweiten.

Voraussetzungen
Die Voraussetzung ist der Einsatz von Piwik auf demselben Server wie die WordPress-Präsenz.

Installation
Plugin herunterladen, ins WordPress Plugin-Verzeichnis hochladen, aktivieren und den Pfad zur Piwik-Konfigurationsdatei angeben. Den auth_code angeben (findet man auf der eigenen Piwik-HP unter API) und die Piwik-ID der Website angeben.
Es sind keine Änderungen am Theme-Code notwendig.

Anpassbarkeit
Das Plugin bietet einige Optionen an. So kann man zum Beispiel die Anzahl der Wörter variieren. Das Aussehen der Keyword-Bereiche kann durch eine Anpassung der CSS-Datei erfolgen. Man kann aber auch das Einbinder der CSS-Datei ausschalten.

Kostet das Plugin etwas?
Nein.

Beispiele:
Bei mir im Blog am Ende eines Beitrags

Download
PiwikSEK in WordPress Plugin Datenbank

Die Idee zum Plugin ist nicht neu und entspricht im Wesentlichen der von mysearchtermspresenter. Der große Unterschied zu mysearchtermspresenter besteht darin, dass die Daten von Piwik kommen und keine Anpassungen an Theme notwendig sind.

An dieser Stellen vielen Dank an Jeffrey, dass er sich Zeit genommen hat, das Plugin zu testen ;)

Wie gefällt euch das Plugin? Gibt es einen Besucherzuwachs? Was kann man verbessern?




62 Kommentare zu “PiwikSearchEngineKeywords”

  1. mountyam 10. September 2011 um 22:01 Uhr

    vielen dank für die super schnelle antwort. schönen abend noch
    mfg

  2. Tobiam 20. Oktober 2011 um 23:11 Uhr

    Erst einmal danke für das tolle Plugin. Verwende es in meinem Blog und habe dazu noch eine Frage.

    Ich möchte die Überschrift „Suchergebnisse:“ nur anzeigen lassen, sofern auch Ergebnisse existieren. Leider bin ich noch nicht darauf gekommen, wie ich das abfragen kann. Eine Beispielseite wäre z.B. hier: http://www.antary.de/2011/06/10/ie-cached-ajax-requests/

  3. Maximam 20. Oktober 2011 um 23:20 Uhr

    Hi Tobi.
    Wie hast du das Plugin eingebunden?
    Normalerweise ist es schon so, dass die Box nur dann angezeigt wird, wenn auch Keywords vorhanden sind.

    Wenn du es selbst einbindest, also ohne das Plugin über WordPress zu nutzen, dann kannst du dies probieren:


    $psek = new PiwikSearchEngineKeywords();
    $keyw = $psek->GetKeywords();
    if($keyw != "")
    {
    // box aufbauen
    echo keyw ; // keywords ausgeben
    }

  4. Danielam 13. März 2013 um 00:46 Uhr

    Hallo,

    ich wollte nach langer Zeit mal das Plugin wieder benutzen aber da zeigt es mir nur immer den Anfangsbuchstaben von den Suchbegriffen an! Ist das Plugin eigentlich noch mit den aktuellen Piwik benutzbar oder geht das garnicht mehr?

    Für eine Antwort wäre ich dankbar!

  5. Maximam 13. März 2013 um 00:56 Uhr

    Hallo Daniel,
    ich verwende das Plugin schon seit einigen Monaten nicht mehr, weil immer weniger Suchbegriffe durch Piwik überhaupt erfasst werden (können).
    Habe mal gerade getestet, ja offensichtlich hat sich da etwas geändert. Ich schau mal in den nächsten Tagen ob sich da etwas machen lässt.

  6. Danielam 15. März 2013 um 14:21 Uhr

    ICh würde mich freuen wenn ich das Plugin wieder nutzen könnte! Danke erstmal

  7. Maximam 16. März 2013 um 20:12 Uhr

    Hallo Daniel,
    bei mir dauert es noch, bis ich eine neue Version hochladen kann (habe den PC neu eingerichtet und muss erst mal alle Programme und Backups einspielen…).

    Für die Zwischenzeit, kannst du einfach die Zeile
    $keyword = htmlspecialchars($keyword[0]);
    durch
    $keyword = htmlspecialchars($keyword);

    ersetzen. Keine Ahnung was ich mir da gedacht habe, als nur den ersten Buchstaben abgefragt hatte…

    Schönes Wochenende

  8. Danielam 16. März 2013 um 22:37 Uhr

    Perfekt, ganz großes Danke nun klappt das wieder.

  9. Frederik Niedernolteam 15. Juli 2013 um 16:00 Uhr

    Hall und danke für das praktische Plugin!
    Allerdings fügt es oft unnötige Tabs hinzu, siehe http://www.peleke.de/tipps/uebersicht-ueber-mitfahrmoeglichkeiten-alternativen-zu-mitfahrgelegenheit-de/
    Warum und wie kann ich das beheben?
    Danke!

  10. Maximam 15. Juli 2013 um 16:08 Uhr

    Hallo Frederik,
    welche Tabs meinst du? Die Trennzeichen zwischen den Wörtern?

  11. Frederik Niedernolteam 15. Juli 2013 um 16:14 Uhr

    In meinem Beispiel von oben z. B. bei den Begriffen „mitfahrgelegenheit alternative“, „alternative mitfahrgelegenheit“ und „mitfahrgelegenheit alternative“.

  12. Maximam 15. Juli 2013 um 16:22 Uhr

    Das muss an deiner CSS-datei liegen, weil bei mir tritt das Problem nicht auf: https://www.virtual-maxim.de/determinante-berechnen-2×2-3×3-nxn/
    Wenn du in den Quelltext reinschaust, siehst du, dass da keine Extra-Zeichen oder Platzhalter eingebaut werden.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

XHTML: Du kannst folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <sub> <sup>

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor solche Kommentare, die Beleidigungen oder rechtswidrige Inhalte beinhalten erst nach einer Editierung freizugeben oder kommentarlos zu löschen. Ähnliches gilt auch für Kommentare die offensichtlich nur der Suchmaschinenoptimierung dienen.