C++ Teil 1 – Einführung

Inhalt

Über das Tutorial
Formatierung
Übungsaufgaben
Verständlichkeit…Kritik
Historisches über C++
Was wird benötigt?
Die Compiler – Wahl

Über das Tutorial

Wenn Sie jetzt diese Zeile lesen, dann sind Sie wahrscheinlich jemand der sich mit Programmiersprache C++ auseinander setzen will. Wenn „ja“ dann sind Sie hier genau richtig. In dieser Reihe von Tutorials werde ich erklären wie man in C++ programmiert, dabei werde ich versuchen nur reines C++ verwendet, obwohl, es sicherlich auch C Elemente benutzt werden, denn C++ ist eine Weiterentwicklung von C und trägt C so zu sagen, in sich. Wenn Sie sich noch nie mit der Programmierung beschäftigt haben – kein Problem, denn schließlich ist es auch ein Tutorial und kein Referenz-Buch, deswegen werde ich alles erklären, was für klares Verständnis der vorgestellten Beispiele nötig sein wird.

Formatierung

Zur besseren Übersichtlichkeit werden einige Teile des Tutorials durch verschiedene Farben, Schriften oder Grafiken gekennzeichnet:
C++ Code wird in so einem Block zusammengefasst.

/* Hier
 kommt
 C++ Code
 rein */


Ein Tipp oder ein Hinweis.

Dazu werden wichtige Begriffe durch Fettdruck oder andere Farbe kenntlich gemacht.
Der Quellcode im Text wird kursiv dargestellt.
Gelegentlich werden kurze Informationen, Tipps und Hinweise in einer „Infobox“, wie rechts im Bild angebracht.

Übungsaufgaben

Am Ende von jedem Teil des Tutorials werden ein paar kleine Aufgaben bzw. Kontrollfragen gestellt, die nur dann gelöst bzw. beantwortet werden können, wenn Sie auch wirklich gut aufgepasst und mitgearbeitet haben. Wenn die Aufgabe für Sie nicht machbar ist, sollten Sie den dazugehörigen Teil des Tutorials noch mal durcharbeiten.

Ich warne Sie davor die Aufgabe mit dem Motto „Ah…Das kann ich schon“ einfach so zu überspringen. Viel mehr sollten Sie die Fragen immer in vollen Sätzen beantworten und zwischendurch stichpunktartig Notizen machen, wenn es zu viel wird. Glauben Sie mir, es hilft sehr.

Verständlichkeit…Kritik

Ich habe mich entschlossen diesen Tutorial zu schreiben, weil ich viele Turorials und einige Bücher gelesen habe, die nie veröffentlicht werden dürften. Nicht weil sie den Inhalt nicht vermittelt haben, sondern weil sie sehr kompliziert waren, in Details versanken oder nur auf der Oberfläche schwammen. Deswegen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, beim schreiben dieses Tutorials immer an die vier Stützen der Verständlichkeit zu denken: Einfachheit, Gliederung und Ordnung, Kürze und Prägnanz und schließlich zusätzliche Stimulanz. Ich werde im Weiteren versuchen diese vier Punke so gut wie möglich zu erfüllen und Sie als Leser können mir dabei helfen, in dem Sie mich korrigieren bzw. konstruktive Kritik zum Tutorial abgeben. Unter konstruktiver Kritik verstehe ich nicht „Dein Tutorial ist Scheiße!“ sondern „Dein Tutorial ist Scheiße, aber ich habe einen Verbesserungsvorschlag…“.
Jede Meinung zählt! Schreiben Sie mir an virtualmaxim@googlemail.com oder nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion.

Formalitäten wären damit geklärt, also ran an die Sache.

Historisches über C++


ANSI (American National Standard Institute) – Standardisierungs-Institut der USA

In 80 Jahren wurde die damals populärste Programmiersprache C von Bjarne Stroustrup erweitert und von einigen Mängeln befreit. Diese Erweiterung hieß C++ und war offiziell eine ANSI C Erweiterung.
In Jahre 1998 wurde ein neuer Standard geschaffen – der ISO C++ (auch C++98). Nach diesem Standard ist C++ keine Erweiterung von C mehr, sondern eigenständige Sprache, die nicht unbedingt C-Elemente enthalten/unterstützen muss. Seit dem bemühen sich alle Compiler Hersteller, dass ihre Compiler das ISO C++ voll unterstützen.
In wenigen Jahren wird wahrscheinlich ein neuer C++ Standard beschlossen, der C++ weiter verbessert.

Was wird benötigt?

Wie heißt es so schön: „Übung macht den Meister“. In der Programmierung ist es nicht viel anders. Vor allem für absolute Anfänger wird es empfohlen das Gelernte gleich in der Praxis auszuprobieren. Und um zu üben braucht man logischerweise einen Computer. Das muss kein High-End Rechner sein, schon ein einfacher Pentium(die Grafikkarte ist unwichtig) reicht für unsere Beispiele vollkommen aus. Ein schneller Prozessor verkürzt Programmerstellungsprozess (das Compilieren), d.h. man muss weniger warten und kann angenehmer arbeiten.
Dann brauchen wir noch einen Compiler.

Die Compiler – Wahl

Ein Compiler ist ein Programm das den Programmtext (der Quelltext) liest, überprüft, in Maschinensprache übersetzt und als Rohdaten abspeichert, die danach durch ein anderes Programm (der Linker) zu einem ausführbaren Programm zusammengefasst werden.

Der Compiler selbst ist ein Programm ohne Benutzeroberfläche und deswegen findet man die meisten Compiler mit einer IDE (Integrated Development Environment – Integrierte Entwicklungsumgebung), die dem Benutzer neben der grafischer Oberfläche den Linker und viele andere nützliche Werkzeuge bereitstellt.

In diesem Tutorial werde ich Microsoft Visual C++ 2008 benutzen. In dieser Entwicklungsumgebung ist alles enthalten was ein Programmierer braucht(Compiler mit IDE, Linker, Projektverwaltung, Debugger u.v.m.). Das ist eine der besten Entwicklungsumgebung auf dem Markt.

Auf Microsoft Website gibt’s die aktuellste Visual C++ Entwicklungsumgebung (Microsoft Visual Studio 2005 Express) zum kostenlosen download. Die Version hat keine Lizenz-Einschränkungen, d.h. dass damit erstellte Programme sogar kommerziell verbreitet werden können.

Wenn der Download Ihnen zu groß ist oder Sie eine „Anti-Microsoft-Person“ sind oder einfach ein anderes Betriebssystem verwenden, so können Sie auch einen anderen Compiler&IDE benutzen, z.B. Dev C++.

Ich werde mich bemühen, dass alle von mir vorgestellten Beispiele auch mit der Dev C++ Entwicklungsumgebung laufen. Also ist es im Grunde genommen total egal, was für Compiler Sie verwenden. Hauptsache ist, dass Sie die Möglichkeit haben die Beispiele zu kompilieren.

Weiter geht’s mit: C++ Teil 2 – Hallo Welt

1 Gedanke zu “C++ Teil 1 – Einführung”

  1. Hallo
    Nach längeren suchen nach Tutorials C++ Pogramierung im Netz bin ich auf dieses hier gestoßen, und bin total begeistert. Alles ist einfach und verständlich erklärt, so das man es auch verstehen und nachvollziehen kann. Ich bin Anfänger und bei einigen C++ Büchern die ich mir gekauft habe ist es nicht so einfach erklärt wie hier. Ich werde auf jeden Fall weiter lernen und bis jetzt macht es mir sehr viel Spaß. Weiter so auch ein großes Lob von mir….!

    Lg

Schreibe einen Kommentar